„There are 360 degrees,
so why stick to one?“

Zaha Hadid

„There are 360 degrees,
so why stick to one?“

Zaha Hadid

Text Image Block


1. Zeile:

2. Zeile: „There are 360 degrees,
so why stick to one?“

3. Zeile: Zaha Hadid

Link-Text:

Link-Url:

Gerda Ridler ist Kunsthistorikerin, Kulturmanagerin und gerichtlich beeidete Kunstsachverständige mit rund 30-jähriger beruflicher Erfahrung im Museums- und Ausstellungswesen. Sie war u.a. Gründungsdirektorin des privaten Museum Ritter in Waldenbuch bei Stuttgart und Wissenschaftliche Direktorin des Oberösterreichischen Landesmuseums in Linz. Ihre wissenschaftliche Studie „Privat gesammelt – öffentlich präsentiert“ gehört zur Standardliteratur über Privatsammlungen. Mit ausgewiesener Expertise im Museumsmanagement und im Bereich der zeitgenössischen Kunst arbeitet sie als Beraterin, Gutachterin, Kuratorin, Autorin und seit Januar 2022 als Künstlerische Direktorin der Landesgalerie Niederösterreich in Krems.

 

PROJEKT SLIDESHOW BLOCK

Ausgewählte Projekte:

  1. Eröffnung „RENDEZVOUS MIT DER SAMMLUNG“ in der Landesgalerie Niederösterreich
  2. Künstlerische Direktorin und Leitung der Landesgalerie Niederösterreich
  3. Präsidentin des Salzburger Kunstvereins im Künstlerhaus Salzburg
  4. Kunstraum Salzburg: Mitglied im Fachbeirat für Kunst im öffentlichen Raum
  5. Ausstellungseröffnung ISOLDE MARIA JOHAM in der Landesgalerie Niederösterreich
  6. INGE DICK. Lichtzeiten: Kuratierung und Organisation der internat. Ausstellungstournee
  7. Eröffnung der Ausstellung „Ursula Hübner. Afterglow“, Stadtgalerie Museumspavillon
  8. Kunstmagazin PARNASS. In der Ausgabe 2/2021 sind zwei neue Beiträge erscheinen.
  9. Neue wissenschaftliche Studie zur Zukunftsfähigkeit privater Kunstmuseen (transcript Verlag)
  10. Jurymitglied für den österreichweit ausgeschriebenen Anton-Faistauer-Preis für Malerei
  11. Texte zur Kunst und Redaktionsleitung des ersten Sammlungskataloges
  12. Timm Ulrichs: Eine Hommage anlässlich der Verleihung des Käthe-Kollwitz-Preises 2020

Wissenschaftliche Studie

Privat gesammelt – öffentlich präsentiert.
Über den Erfolg eines neuen musealen Trends
bei Kunstsammlungen

transcript Verlag, Bielefeld 2012
Weiter zum Buch

Parallax Block


1. Zeile: Wissenschaftliche Studie

2. Zeile: Privat gesammelt – öffentlich präsentiert.
Über den Erfolg eines neuen musealen Trends
bei Kunstsammlungen

3. Zeile: transcript Verlag, Bielefeld 2012

Link-Text: Weiter zum Buch

Link-Url: https://www.gerdaridler.at/projekte/privat-gesammelt-oeffentlich-praesentiert/

Overlay Text Farbe: #ffffff